Veröffentlicht in Bildungsarbeit, Workshop

Julian Bruns diskutiert mit Gymnasiast_innen in Salzburg über Rechtsextremismus

Am 9. Juli 2015 organisierte Stefan Reifberger zusammen, Schulsprecher des BRG Akademiestraße, einen Antifa-Workshop. Anlass waren Plakate der rechtsextremen Identitären im Umfeld der Schule. Julian Burns von BIWAZ erklärte, wie Identitäre Rechtsextremismus modern, hip und popkulturell verpacken und wer hinter ihren Ideen steht. An der Diskussion nahm ebenso Christoph Glanninger von der Offensive gegen Rechts teil. 
Über 400 SchülerInnen konnten diskutieren und waren sich dabei einig: Identitäre haben an ihrer Schule keinen Platz!

(Der Artikel wurde in den „Salzburger Stadtnachrichten“ abgedruckt.)

Advertisements