Veröffentlicht in Antifa

Was kann ich an meiner Uni gegen Identitäre tun?

Es gibt sicherlich kein Patentrezept gegen rechtsextreme Umtriebe – wenn sich aber eines (zumindest in Österreich) gezeigt hat, dann, dass Ignorieren und Kleinreden keine Strategien sind. Schon vor zwei Jahren waren Identitäre an der Universität Wien aktiv, Aufklärung dagegen fand nur in Etappen statt.

Wir waren selbst oft mit dem Vorwurf konfrontiert, wenn man über Identitäre spricht, sie entzaubert, dann gäbe man ihnen doch erst recht Aufmerksamkeit. Das stimmt schon – allerdings schaffen sich Identitäre ohnehin selbst ihre Öffentlichkeit, umso wichtiger also, sie kritisch zu beleuchten, ihre Strategien zu erklären, ihre Bildsprache zu decodieren.

Ein Beispiel, wie so etwas aussehen kann, liefern engagierte Student_innen der Universität Regensburg (D). Sie flyern regelmäßig, um auf  Materialien der Identitären kritisch aufmerksam zu machen – damit sie mit ihren Symbolen und Erzählungen gar nicht erst vordringen können!

So sehen sie übrigens aus und düfen sicherlich nachgeahmt werden:

Weitere Infos zur Frage „Was tun gegen Identitäre“ gibt es in unserem Buch oder auch hier in Kurzform nachzulesen!

Advertisements