Veröffentlicht in Analyse, Presseschau

Presseschau zu „Identitären“, KW 22/2016

Österreich:

++Identitäre machen sich über Frauenhäuser lustig++

Die Ankündigungen der Identitären, Frauenhäuser in Graz aufzusuchen, versetzte die Sozialeinrichtungen in Alarmbereitschaft.

++Identitäre demonstrieren für Grenzschließung am Brenner++

Deutschland:

++Bundesweit ca. 400 AktivistInnen, in Sachsen ca. 50++

++Identitäre werden in Deutschland (Sachsen) vom Verfassungsschutz beobachtet++
Bundesweit steht der Zusammenschluss bislang noch nicht unter Beobachtung.

++ König (Die Linke): Identitäre Bewegung in Thüringen aktiv und Scharnierfunktion zwischen AfD und Neonazi-Szene ++
„Auch wenn die Gruppe nur wenige regionale Ableger in Thüringen hat, nahmen die Aktivitäten auf der Straße in den letzten Monaten punktuell zu. Mit Propaganda-Aktivitäten zieht die IB gegen Flüchtlinge zu Felde, an ihrer Spitze steht ein bis zur Landtagswahl 2014 aktiver und strafrechtlich verurteilter NPD-Funktionär aus Ostthüringen, der im NPD-Landesverband offiziell den Status als Landesschulungsleiter hatte und mit einem so genannten Nationalen Bildungswerk für die Vermittlung von neonazistischer Ideologie in der Szene zuständig war“, so die Abgeordnete.

++WDR3 Kultur-Beitrag zu Identitären (einführend)++

 

Advertisements